FingerPrint

Opt-Out-Funktion mit dem Tagmanager einrichten

Opt Out Funktion im Tagmanager einrichten

Die Optoutfunktion ist neben der Anonymisierung des Analytics nach deutschen und östereichischen Datenschutzbestimmungen Pflicht. Im nachfolgenden Artikel zeigen wir, wie Sie eine solche Funktion über den Tagmanager einrichten können.

Das Neu Consent Management Tool bzw. OptIn oder OptOut Tool. KLICKEN SIE HIER

  1. Gehen Sie in den Tagmanager
  2. Klicken Sie links im Menü auf “Variabelen”
  3. Wählen Sie Neu
  4. Nennen Sie nun die Variabele oben Links “GTM-optout”
  5. Klicken Sie auf das Feld Variabele Konfigurieren
  6.  Wählen Sie im Menü “First-Party-Cockie aus
  7. Geben Sie beim Cockie Namen “GTM-optout” ein
  8. Klicken Sie oben rechts auf Speichern
Opt out Variabele für den Tagmanager

Jetzt haben wir die Varaibele erstell zum überprüfen ob ein Opt out Cockie gesetzt ist.

Nun erstellen wir einen Trigger

  1. Klicken Sie links im Menü auf Trigger
  2. Klicken Sie auf “Neu”
  3. Benennnen Sie den Trigger oben Links “GTM-OptOut”
  4. Klicken Sie auf die Fläche “Triggerkonfiguration”
  5. Wählen Sie “Benutzerdefiniertes-Ereignis”
  6. Ereignisname ist “.*”
  7. Setzen Sie einen Haken bei “übereinstimmung mit regulären Ausdruck verwenden”
  8. Bei diesem Triger Auslösen, wählen Sie im ersten Feld “GTM-OptOut”
  9. Im 2. Feld “ist gleich”
  10. Im dritten Feld schreiben Sie “true”
  11. Klicken Sie nun auf Speichern
Opt out Trigger für den Tagmanager

Nun Müssen wir nur noch den Tag erstellen

  1. Klicken Sie links im Menü auf Tags
  2. 2. Klicken Sie auf “Neu”
  3. Geben Sie oben Links den Namen “opt out Tagmanager ein”
  4. Klicken Sie auf die Fläche “Tag konfigureieren
  5. Wählen Sie “Benutzerdefiniertes HTML” aus
  6. Geben Sie den Kode aus Punkt ein
<script>
"function () {javascript:gtmOptOut();}"
var disableStr = 'GTM-optout';
function gtmOptOut() {
document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
window[disableStr] = true;
}
</script>
Analytics opt out plugin für den Tagmanager

Trigger Festlegen

  1. Klicken Sie auf das Feld Trigger
  2. Klicken Sie oben rechts auf “+”
  3. Geben Sie den Namen “Optout-Seite” ein
  4. Klicken Sie auf “Trigger Konfigurieren”
  5. Wählen Sie “Seitenaufruf” aus
  6. Klicken Sie auf einige Seitenaufrufe
  7. Geben Sie bei diesem Trigger auslösen folgendes ein
  8. 1. Feld = Page URL
  9. 2. Feld = beginnt mit
  10. 3. Feld = Ihre URL von der Impressums- oder Datenschutzseite beginnt mit (http oder https)
  11. Klicken Sie oben rechts auf Speichern
  12. Klicken Sie nochmals oben rechts auf Speichern
Gtm opt Out plugin für den Tagmanager

Jetzt zum finalen Schritt, blockieren wir das Analytics wenn das Cookie gesetzt ist.

  1. Klicken Sie links auf Tags
  2. Wählen Sie Ihr Analytics mit dem Trigger All Pages aus
  3. Klicken Sie auf das untere Feld “Trigger”
  4. Klicken Sie auf das Feld “Ausnahmen hinzufügen”
  5. Wählen Sie aus der Liste “GTM-optout”

Klicken Sie oben rechts auf Speichern
Klicken Sie nun nochmals oben rechts auf senden dann auf Veröffentlichen und nun auf Weiter.

Link auf die Webseite implementieren

Jetzt muss nur noch auf der Impressums- oder Datenschutzseite ein Link platziert werden mir der das Script welches im Tagmanager geladen wird ausgeführt wird. Dazu muss folgender HTML Link auf der Seite integrierd werden.

<a href="javascript:gtmOptOut();">Klicken Sie hier, um von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen zu werden.</a>

Link im CMS ist nicht implementierbar

Sollte der HTML Kode nicht implementierbar sein, dann kann mit einen Onload- Event abhilfe geschaffen werden. Dazu muss in den Datenschutzbestimmungen ein Link erstellt werden der zu einer neu erstellten Seite führt mit der Information, dass das Analytics erfolgreich deaktiviert wurde.
Erstellen Sie zuerst eine neue Seite und nennen Sie diese Analytics deaktiviert oder so ähnlich. Schreiben Sie auf dieser Seite, dass das Anlytics erfolgreich deaktiviert wurde. Bedenken Sie, dass die Seite verborgen ist.

Als erstes muss der Code aus dem Tag ausgetauscht werden der neue Kode ist wie folgt:

<script>
onload="function () {javascript:gtmOptOut();}"
var disableStr = 'GTM-optout';
onload=function gtmOptOut() {
document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
window[disableStr] = true;
}
</script>

Löschen Sie den alten Kode und fügen den oberen ein klicken Sie nun auf Speichern

GTM Opt out Tag

Nun muss der Trigger noch angepasst werden. Dazu erstellen Sie einmal einen neuen

  1. Klicken Sie auf das Feld Trigger
  2. Klicken Sie oben rechts auf “+”
  3. Geben Sie den Namen “Optout-Seite” ein
  4. Klicken Sie auf “Trigger Konfigurieren”
  5. Wählen Sie “Seitenaufruf” aus
  6. Klicken Sie auf einige Seitenaufrufe
  7. Geben Sie bei diesem Trigger auslösen folgendes ein
  8. 1. Feld = Page URL
  9. 2. Feld = beginnt mit
  10. 3. Feld = Ihre URL von der neuen Seite mit der Optoutmeldeung, dass das Analytics erfolgreich deaktiviert wurde(http oder https)
  11. Klicken Sie oben rechts auf Speichern
  12. Klicken Sie nochmals oben rechts auf Speichern

Klicken Sie nun oben rechts auf senden dann auf Veröffentlichen und nun auf Weiter.

Jetzt ist der Tagmanager auch deaktivierbar, ohne das Script über einen Optoutlink aufzurufen.

30 Kommentare zu „Opt-Out-Funktion mit dem Tagmanager einrichten“

  1. Hallo Sebastian,
    vielen dank für die so ausführliche Beschreibung.
    Ich finde es super, dass du uns einen Weg gezeigt hast, auf den ich jedenfalls nie im Leben gekommen wäre, die mächtigen Funktionen des GTM zu nutzen.
    Ich hätte da eine spezielle Frage, wie ich den von dir beschrieben Link zum ausführend des Scripts des GTM mit dem recht gängig verbreiten Plugin „Cookie Notice“ von dFactory nutzen könnte. Hier gibt es eine Feld mit dem man ein Script zum blockieren der Cockies ausführen kann.
    Es wäre super wenn du mir (uns allen 😉) vielleicht zeigen könntest, wie man deinen Link zum Ausführen des mit Scriptes des GTM mit dieser Funktion verknüpfen/aufrufen könnte.
    Das besagte Feld ist aus DIESER Seite ganz unten gut beschrieben:
    https://www.webtimiser.de/cookie-plugins-wordpress/#google-analtytics-opt-in-mit-cookie-notice

    Recht herzlichen Dank im Voraus !
    LG
    Ralph

    1. Hallo Ralph.

      Wir können einfach im Link einen Cookie setzten welches auch das Plugin beim ablehnen Setzt. Ein solcher Link würde wie folgt aussehen:

      Klicken Sie hier, um von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen zu werden.

      <a href=””; onclick=’document.cookie = “cookie_notice_accepted=false; expires=Thu, 18 Dec 2099 12:00:00 UTC; path=/”;alert(“Google Analytics wurde erfolgreich deaktiviert”);’ >Klicken Sie hier, um von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen zu werden.</a>

      Was macht dieser Link:
      href=”” lädt einfach die Seite neu kann ersetzt werden mit href=”#”. Ich würde aber direkt die Seite neu laden dass der Besucher kein Aktiven Tagmanager mehr findet…

      onclick=’document.cookie = “cookie_notice_accepted=false; expires=Thu, 18 Dec 2099 12:00:00 UTC; path=/”
      Setzt den Cookie mit dem wert false. Hier kannst du das Datum anpassen habe einfach 2099 gewählt als ablauf. Die Besucher leeren eh eher die Cache und Cookies.

      alert(“Google Analytics wurde erfolgreich deaktiviert”);
      Gibt eine Meldung als Fenster mit der Nachricht “Google Analytics wurde erfolgreich deaktiviert” kannst quasie Reinschreiben was du möchtest wenn da Tagmanager stehen soll. Damit der Besucher weiß dass es funktioniert hat. Der Text muss zwischen Anführungszeichen stehen damit der Code weiß das es ein Text ist.

      Klicken Sie hier, um von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen zu werden.

      Der obige Text ist der den der Kunde Sieht als Text im HTML. Hoffe es Hilft.

      Du musst bei der Variante mit dem Plugin kein weiteren Opt Out einrichten da der Tag Manager garnicht mehr geladen wird bei einem Opt Out.

      LG
      Sebastian

  2. Hallo Sebastian,

    vielen lieben Dank zunächst für das Zurverfügungstellen einer so guten Anleitung. Ich habe alle schritte befolgt. Leider sehe ich immer noch in dem Vorschau-Modus des Tagmanagers meine Einstellung unter “Tags- not fired on this page”.

    Bei dem Klick auf den eingebetteten Link passiert nicht, bzw. läd nur eine Seite “About:Blank”.

    Ich beschäftige mich ganz neu mit GA & dem Tagmanager und bin aktuell etwas verzweifelt, da ich keinen schritt weiter komme. Mir fehlt wahrscheinlich auch das nötige Hintergrundwissen, um zu schauen wo genau der Bug ist, und was ich falsch gemacht habe. Über deine Hilfe wäre ich dir sehr dankbar!
    LG

  3. Hi Sebastian,

    vielen Dank für deine Mühe und die tolle Step-by-Step Anleitung.
    Ich denke, ich habe alles recht gut verstanden und beachtet. Trotzdem zeigt mir Ghostery und auch GA-Echtzeit weiter an, dass das Tracking aktiv ist 🙁
    Ich habe den Workaround für CMS (WP) verwendet.

    Hast du eine Idee, was ich falsch gemacht habe?

    Danke und lG
    Roman

    1. Hi Roman,

      der Opt Out Cookie auf deiner Webseite wird richtig gesetzt. Wenn du die Opt-Out Seite lädst wird zuerst der Seitenaufruf übermittelt und dann das Cookie gesetzt. Wenn du danach die Seite wechselt oder die Seite neu lädst, sollte kein Seitenaufruf mehr erfolgen. Wenn du nicht möchtest wegen der Nachricht das Analytics deaktiviert ist, dass zuerst noch ein Seitenaufruf übermittelt wird, Kannst du einen Neuen Trigger Anlegen. Seitenaufrufe –> Einige Seitenaufrufe.
      Die 3 Felder: Seiten URL –> beginnt mit –> https://Deine-Seite.com/analytics-deaktiviert/
      (Dick markierten Bereich mit deiner Domain ersetzen)
      Dann kannst du bei deinem Analytics Tag, den Trigger als Ausnahme hinzufügen.

      LG

      Sebastian

      1. Lieber Sebastian,

        vielen Dank für deine schnelle Antwort!
        Irgendwas verstehe ich nicht richtig? … Wenn ich den Code auslöse und die onload der analytics-deaktivert Seite aufrufe, werden DANACH noch immer Daten an GA gesendet?
        Ich habe es von unterschiedlichen Browsers und Geräten probiert.

        Kannst du mir bitte nochmals helfen?

        Danke
        Roman

        1. Hallo,
          Nach dem das Cookie gesetzt ist nach dem laden des Skripts mit dem Onload werden keine Daten mehr nach Analytics gesendet. Wenn das Script mit dem Tag Manager integriert wird, wird beim laden der Seite zuerst der Tag Manager geladen und dann das Script für das Opt out. Bedeutet folgendes.

          1. Jemand klickt auf den Link im Datenschutz
          2. Seite Datenschutz wird aufgerufen
          3. Beim beginn des Ladens der Seite lädt der Tagmanager und sendet beim trigger Seitenaufruf die Daten direkt nach Analytics
          4. Es wird das Script mit dem Onload geladen und setzt das Cookie
          5. Ab jetzt kann das Analytics mit dem Cookie deaktiviert werden und es werden keine Daten mehr gesandt

          Deshalb wird nach dem klick auf dem Link noch ein Seitenaufruf in diesem Fall gesendet. Wenn jetzt die Seite gewechselt wird oder du die Seite neu lädst findet kein Seitenaufruf mehr statt. Wenn du nicht möchtest, dass dieser eine Seitenaufruf gesandt wird, hast du 2 Möglichkeiten.

          1. Das Opt- Out Script für das Cookie über den Tag Manager manuell implementieren.
          2. Beim Tag Seitenaufruf einen Trigger als Ausnahme hinzufügen für die Opt Out Seite (wie ich das vorher schon geschrieben hatte).

          Ich habe es mal kurz mit Edge und Chrome sowie Firefox für Android geteste. Bei diesen funktioniert der Opt Out.

          LG

          Sebastian

  4. Hi Sebastian,
    danke für die tolle Anleitung.

    Wenn ich die Implementierung mit den Real-Time-Reports in Google Analytics überprüfe passt alles: Nach dem Klicken auf den Opt-Out-Link werden keine Actions mehr aufgezeichnet.

    Was mich allerdings etwas verwirrt ist, dass GTM im Preview-Mode weiterhin anzeigt, dass das Tag abgefeuert wird, da der Opt-Out-Trigger nicht “true” ist. Siehe der folgende Link zu einem Screenshot.

    https://drive.google.com/open?id=1cSuJ_qMRpSlVrb0A-q6Yv6_VkJJjGEZl

    Hast Du dafür eine logische Erklärung?

    Vielen Dank.

    Beste Grüße

    Jochen

    1. Hallo Jochen,
      der Cookie GTM-optout ist auch in der Google Console unter Application, Cockies vorhanden?
      Bei der Variablen ist die Opt Out Varible die den Cookie ausliest auch genau GTM-optout?

      Weil Punkt ist der in Echtzeit würde auch ein Seitenaufruf zu sehen sein, wenn er im Vorschaumodus ausgeführt wird.

      Viele Grüße

      Sebastian

  5. Hallo Sebastian, ich bin allmählich verzweifelt … Ich denke, ich habe alle Schritte deiner wirklich guten Beschreibung befolgt, aber irgendwie funktioniert die ganze Sache nicht. Ich erhalte nach Klick auf den Link eine Fehlerseite “Seite nicht gefunden”. Kannst du mir bitte weiterhelfen? -.-

    1. Hallo Anni,
      deine Seite scheint ganz speziell zu 🙂 sein.
      Die Seite macht ein ! vor dem Pfad. Selbst mit einem onclick=”return false;” ist da nicht viel zu machen, es wird trotzdem dem href gefolgt. Probiere in deinem Fall mal folgendes aus:

      <a href="/!datenschutz" onclick="gtmOptOut();alert('Sie haben sich erfolgreich von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen.');return false;" rel="nofollow">Google Analytics deaktivieren.</a>
      

      Damit sollte es eigentlich funktionieren.

  6. Hallo Sebastian,

    wie meine Vorredner schon schrieben, Deine Anleitung ist die erste die funktioniert.
    Zumindest denke ich das es funktioniert hat. Google Chrome zeigt mir das GTM OptOut Cookie zumindest an.
    Bist Du so nett, und schaust einmal drüber?

    Ich finde Deine Anleitung klasse und empfehle diese weiter!

    Gruß
    Andreas

    1. Hallo Markus.

      Erstens der Tagmanager ist 2 mal implementiert. Einmal von Zeile 6 – 12.
      Und einmal von Zeile 257 – 270 (Dieses ist über ein Plugin implementiert.

      Gundsätzlich wird nur ein Tag- Manager pro Seite benötigt.

      Das Script für den Opt-Out wird beim Klicken auf den Link gesetzt.

      1. Prüfe mal ob der Trigger der erstellt wurde auch als Ausnahme zu dem Seitenaufruf hinzugefügt wurde.
      2. Wenn ja prüfe ob der Trigger richtig eingestellt wurde
  7. Hallo Sebastian,
    ich habe auf meiner WP Seite über ein GTM Plugin GA verbunden, läuft alles.
    Im nächsten Schritt habe ich bzgl. Optout dein Anleitung ausgeführt.
    Problem ist: Kann mich nicht über den gesetzen Link auf der Datenschutzseite austragen. Opt-out-cookie wird nicht gefeuert und auf der Homepage zeigts 404 🙁 seite nicht gefunden an.
    hast du ein Tipp?

    VG Ufo

    1. Hallo Ufo,

      Dein Link:

      <a href=”javascript:gtmOptOut();“>Klicken Sie hier, um von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen zu werden.</a>

      Dieser hat nach dem href zu viele Anführungszeichen (dick markierter Bereich).

      Der Link sollte wie folgt aussehen:

      <a href="javascript:gtmOptOut();">Klicken Sie hier, um von der Erfassung über den Google Tag Manager ausgeschlossen zu werden.</a>

      Wenn ich den Link in der Google Console auf deiner Seite korrigiere, bekomme ich noch die Fehlermeldung, dass das Script nicht gefunden wird.

      Überprüfe mal ob beim Benutzerdefinierten HTML Tag der Trigger “Seitenaufrufe” auf Einige Seitenaufrufe gestellt wurde.
      Die drei Felder dort sollten wie folgt sein:
      Page URL –> beginnt mit –> Deine URL von der Seite

      Einfach deine Datenschutzseite aufrufen und die URL oben im Fenste kopieren und im Tag- Manager einfügen

  8. Hallo Sebastian,

    ich habe gerade Deine Rückantwort erhalten. Vielen Dank. Also ich habe von “google analytics” das Script auf jeder Seite eingefügt. Das scheint auch zu funktionieren, da ich sowohl die Hauptseiten wie auch die Opt-Out-Seite im GA Tracking sehen kann.

    So sehen die Google Tags aus:

    opt out
    Benutzerdefiniertes HTML
    Optout-Seite vor 14 Stunden

    opt out Tagmanager
    Benutzerdefiniertes HTML
    Optout-Seite vor 14 Stunden

    opt-out-cookie
    Benutzerdefiniertes HTML
    All Pages vor 14 Stunden

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, muss zu dem GA Code auch noch dieser TAG Code auf jeder Seite der Website eingefügt werden??? Einfach dem GA Code voran stellen?

    Das kam so nicht in Deinem Artikel rüber? Dann liegt es vielleicht am fehlenden Zusatzcode auf der Website?

    Das wäre dann der Code der auf den Webseiten fehlt – oder?

    onload=”function () {javascript:gtmOptOut();}”
    var disableStr = ‘GTM-optout’;
    onload=function gtmOptOut() {
    document.cookie = disableStr + ‘=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/’;
    window[disableStr] = true;
    }

    1. Hallo Dominic,

      das Tutorial ist generell für Leute die den Tag Manager verwenden um Analytics zu nutzen. Du benutzt momentan den GTAG. Wie du es Implementiert hast, ist fast richtig.
      Du benutzt HTML- Seiten. Das bedeutet du musst wenn du auf jeder Seite ein Script hinzufügen möchtest es auf jeder Seite manuell machen. Momentan bekommen alle Besucher ein Opt-Out die deine Seite besuchen, da das Script auf jeder Seite eingebunden ist. Kommen wir nun zur Lösung.

      Entferne von allen Seiten folgendes Script:

      onload=”function () {javascript:gtmOptOut();}”
      var disableStr = ‘GTM-optout’;
      onload=function gtmOptOut() {
      document.cookie = disableStr + ‘=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/’;
      window[disableStr] = true;
      }

      Zum Schluss sollte nur noch das obrige Script auf folgender Seite zu finden sein: “/analytics-off.htm”. Das ist die Seite wo steht, dass das Analytics soeben deaktiviert wurde

      Somit sind auf allen Seiten das Script:

      window.dataLayer = window.dataLayer || [];
      function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
      gtag(‘js’, new Date());

      gtag(‘config’, ‘UA-1234567-8’, { ‘anonymize_ip’: true });

      Bedenke dein Script anzupassen mit dem , { ‘anonymize_ip’: true }) ist in Deutschland plicht.

      Und auf deiner Opt-Out Seite könnte es dann wie folgt aussehen:

      onload=”function () {javascript:gtmOptOut();}”
      var disableStr = ‘GTM-optout’;
      onload=function gtmOptOut() {
      document.cookie = disableStr + ‘=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/’;
      window[disableStr] = true;
      }
      window.dataLayer = window.dataLayer || [];
      function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
      gtag(‘js’, new Date());

      gtag(‘config’, ‘UA-1234567-8’, { ‘anonymize_ip’: true });

      Die script Tags nicht vergessen

  9. Hallo Sebastian, ich beschäftige mich nun schon seit Stunden mit dem Thema Opt-Out. Deine Beschreibung ist die erste Beschreibung, die auch ohne das Einbetten eines javascripts auskommt.

    Ich habe Deine Beschreibung von oben bis unten durchgeführt und dann noch mal den TAG HTML ausgetauscht damit das mit dem Link funktioniert. Ich denke ich habe alles gemacht wie beschrieben, aber leider wird weiterhin auch nach drücken des Link und Anzeige der Seite “Google Analytics deaktiviert” die Seite von Google Analytics getrackt. Ich bin echt am verzweifeln. Insgesamt habe ich heute schon mehrere Anleitungen ausprobiert und bin nun schon 7 Stunden erfolglos dabei das OPT-OUT umzusetzen. Kannst Du mir weiterhelfen den Fehler zu beheben. Ich wäre Dir so dankbar !!!

    1. Hallo Dominic, hast du für den Tag HTML auch den Trigger Page View ausgewählt? Wenn ja muss der wie folgt konfiguriert werden. Ich konnte das Script nicht auf der Optout Seite finden. Desweiteren muss der Tagmanager Kode auch auf der Seite vorhanden sein. Das Bedeutet es muss mindestens das Tagmanager- Script auf Ihre Seiten eingebunden werden. Wenn das sichergestellt ist können dann die folgenden Schritte überprüft werden.

      1. Wähle als trigger Seitenaufrufe
      2. Dann wähle einige Seitenaufrufe
      3. Die drei Felder dann wie folgt auswählen
      4. Page URL –> beginnt mit –> ganze URL
      5. Mit ganzer URL ist gemeint vom HTTPS bis .htm. Einfach die Optout Seite am besten aufrufen und dann einfach die URL aus dem Browser kopieren und dann einfügen. Dann einfach den Trigger speichern und den Container neu veröffentlichen.

        Wenn nur der GTAG Kode verwendet wird, muss das Script direkt in die HTML Datei integriert werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.